Testpflicht für Innengastro

Inzidenz in Köln gestiegen: Strengere Corona-Regeln ab Donnerstag

Eine Frau sitzt draußen vor einem Kännchen Kaffe auf der Terrasse eines Cafés in Köln.
+
Für Besucher der Außengastronomie ändert sich nichts – doch für Innenbereiche gilt eine Testpflicht. (Symbolbild)

In Köln liegt die Inzidenz acht Tage über 35. Damit treten ab Donnerstag, 12. August, schärfere Corona-Regeln in Kraft.

Köln – Ab Donnerstag, 12. August, gelten in Köln* aufgrund von steigender Inzidenzwerte wieder schärfere Corona-Regeln. Da die Werte nun acht Tage über 35 liegen, wird die Domstadt am Donnerstag in Inzidenzstufe 2 eingeordnet. Das bedeutet, dass in vielen Bereichen wieder eine Testpflicht gilt.
24RHEIN* listet im Überblick auf, welche verschärften Corona-Regeln in Köln gelten.

Übrigens gilt die Testpflicht nicht, wenn man vollständig geimpft oder genesen ist. Die Immunisierung muss man jedoch nachweisen können. (nb) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare