1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

Köln: Igel in Gefahr – darum ist die Lage so ernst

Erstellt:

Kommentare

Ein Igel mit einer Kopfverletzung.
Vor allem Mähroboter können bei Igeln für schlimme Verletzungen sorgen. © Marius Becker/dpa

Nach zwei unüblichen Todesfällen schlägt die Igelhilfe Köln Alarm: Den Igeln geht es immer schlechter. Die Probleme sind vielfältig, die Ursache ist oft der Mensch.

Köln/Hürth – Igel: fast jeder mag sie und doch tun viele Menschen in Deutschland und Nordrhein-Westfalen* Dinge, die ihnen schaden. Durch die Gestaltung des eigenen Gartens, das Verteilen von Gift oder auch das Nutzen von Geräten wie Mährobotern erleiden immer mehr stachelige Insektenfresser großen Schaden. Die Igelhilfe Köln*-Lövenich & Hürth* beschreibt die Lage als stellenweise dramatisch.
24RHEIN* berichtet, welche Gefahren es für Igel gibt und was Experten aus Köln raten.

Ein aktuelles Problem für die Igel ist die immer gering werdende Nahrungsgrundlage. Dadurch, dass es immer weniger wilde und heimische Pflanzen in deutschen Gärten gibt, gibt es auch immer weniger Insekten. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare