Täter flüchtig

Eingang zerstört: Spektakulärer Kaufhof-Einbruch mitten in Köln

+
Eine der Kölner Galeria-Kaufhof-Filialen.

Es ist Gesprächsthema Nummer 1 bei vielen Einwohnern von Köln: In der Nacht zum Samstag kam es zu einem spektakulären Einbruch.

Köln - Der oder die Täter haben sich ein zentrales Ziel mitten in der Einkaufsmeile ausgesucht - ganz gleich, dass die Gefahr groß war, jederzeit erwischt zu werden: Die Galeria-Kaufhof-Filiale in der Schildergasse in Köln wurde in der Nacht zum Samstag Ziel eines Einbruchs. Das berichten örtliche Medien wie der Express unter Berufung auf die Polizei.

Köln: Bei Einbruch in Galeria-Kaufhof die Eingangstüren zertrümmert

Demnach habe es um 4.10 Uhr einen Alarm gegeben. Die Täter hatten die Haupteingangstüren der Galeria-Kaufhof-Filiale zertrümmert. Sie räumten vier Vitrinen in der Schmuckabteilung leer und flüchteten.

Köln: Polizei bittet nach Einbruch in Schildergasse um Hinweise

Die Höhe der Beute und des angerichteten Sachschadens blieb zunächst unklar. Die Kölner Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Nummer 0221 229-0.

Auch an anderer Stelle in NRW kam es zu einem bemerkenswerten Einsatz: Polizisten schossen in Bochum einen bewaffneten Rentner nieder.

Eine weltbekannte Pop-Sängerin radelte einfach am Kölner Dom vorbei - hätten Sie diese erkannt?

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare