Nachhilfe gefällig?

Knallhart Schluss gemacht - Mädchen verteufelt Männerwelt

„Mädchen, sei dir stets bewusst: Männer sind Schweine!“ Was Die Ärzte schon seit Jahren predigen, treibt Frauen weiter in den Wahnsinn. Jetzt ist im Internet ein Schlussmach-Brief aufgetaucht. Die Message ist eindeutig.   

Hamburg - Sind denn wirklich alle Männer gleich? Geht es nach der Verfasserin dieses Schreibens, kann es nur eine Antwort geben: ja. „Jungs sind Idioten“, so schonungslos analysiert das verletzte Mädchen die aktuelle Situation auf dem Männermarkt.

Der Schlussmachbrief sorgt bei Instagram für großes Aufsehen. Gepostet hat ihn der Journalist Florian Zinnecker. Er hat ihn offenbar in Hamburg auf der Straße gefunden. Darauf deutet zumindest die Ortsangabe hin.

#otherpeopleslostfriends

Ein Beitrag geteilt von Florian Zinnecker (@florianzinnecker) am

Auf Instagram untermauern viele User die These des Mädchens. Nutzer 3840_horst schreibt: „Als 77-jähriger Mann muss ich der Schreiberin Recht geben: ‚Jungs sind Idioten‘ Wenn ich heute sehe, wie manche Mädchen behandelt werden, kann ich nur den Kopf schütteln. Der Begriff ‚Kavalier‘ ist leider OUT!“

Wer jetzt auch seinen Partner eindrucksvoll in den Wind schießen möchte, hier die unverfälschte Version (inklusive Rechtschreibfehlern).

„Du kannst nicht damit umgehen das ich jetzt mal sage das Schluss ist ich zwinge dich nicht mit mir befreundet zu sein du denkst du hast unendlich spielraum aber nein irgentwann ist auch mal schluss du weist echt nicht dass mann so nicht mit Mädchen umgeht weil du ein Junge bist und Jungs sind idioten. Ich verstell mich nicht mehr und damit musst du umgehen.“

Auch der Einkaufszettel einer Rossmann-Kundin geht viral

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare