Klinik transplantiert Organe von HIV-Infiziertem

Taipeh - Ein renommiertes Krankenhaus hat nach eigener Aussage fälschlicherweise fünf Organe eines HIV-Infizierten transplantiert. Wie es zu diesem folgenschweren Fehler kommen konnte:

Die fünf betroffenen Patienten würden nun mit Anti-AIDS-Medikamenten behandelt, teilte ein Vertreter der nationalen Universitätsklinik in Taipeh (Taiwan) am Montag mit. Zu dem Fehler sei es gekommen, als ein Mitarbeiter angenommen habe, dass das auf dem standardisierten HIV-Test angegebene englische Wort “reactive“ negativ statt positiv bedeutet habe. Diese Information sei über das Telefon weitergegeben und nicht wie vorgeschrieben nochmals überprüft worden, hieß es am Wochenende auf der Website der Klinik.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare