Mehr als 5000 Gläser betroffen

Bei Kaufland: Gemüse wegen Glassplittern zurückgerufen

Regensburg - Wegen möglicher Glassplitter ruft die Firma Anatol mehr als 5000 Gläser ihres eingelegten Mischgemüses zurück. Diese sind in Kaufland-Märkten erhältlich.

Es handele sich um "DILEK Eingelegtes Mischgemüse nach türkischer Art 690g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 4.2.2019, teilte das Unternehmen aus Regensburg am Freitag mit. In einem Glas mit diesem Produkt waren zuvor Glassplitter gefunden worden.

Die Gläser waren bundesweit ausschließlich in Kaufland-Märkten angeboten worden. Die Kunden werden gebeten, ungeöffnete oder bereits angebrochene Produkte dieser Charge zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet. "Wir bedauern diesen Vorfall sehr und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten", sagte ein Firmensprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.