Keine gute Idee...

Heizung fällt aus - da macht Vater von zwei Kindern fatalen Fehler

+
Weil die Heizung ausfiel, wollte ein Mann mit Holzkohle heizen - keine gute Idee!

Weil in der Wohnung Eiseskälte herrschte, wollte ein 37-Jähriger aufheizen. Dabei brachte er seine gesamte Familie in Gefahr.

Update 9.24 Uhr: Dramatischer Unfall bei Kassel! 14-Jährige auf Schulweg getötet

Kassel - Mitten im Winter fällt in der Nähe von Kassel die Heizung aus - da macht der Vater einer vierköpfigen Familie einen fatalen Fehler! extratipp.com* berichtet darüber.

Heizung fällt nahe Kassel aus - da macht Vater fatalen Fehler!

Was war geschehen? In der Nacht zum Dienstag (15. Januar) fiel die Heizung in einer Wohnung in Lohfelden (Landkreis Kassel) aus. Der Familienvater wollte die vier Wände aufheizen - mit einem Holzkohlegrill

Ein fataler Fehler! Denn dadurch wurde in dem Raum, in dem sich außer dem Vater noch die Mutter und zwei kleine Kinder befanden, Kohlenmonoxid freigesetzt. Dabei handelt es sich um ein farb- und geruchloses Gas, welches giftig ist.

Alle vier Familienmitglieder müssen in Kassel ins Krankenhaus

Glück im Unglück: Die Bewohner bemerkten rasch genug, dass etwas nicht stimmte und verständigten den Rettungsdienst. Dieser kam und brachte den 37-Jährigen, seine Frau (23) und die beiden ein und vier Jahre alten Kinder in ein Krankenhaus in Kassel. Es bestand keine Lebensgefahr, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Diese Meldung interessiert die extratipp.com*-Leser momentan auch: Mann ist in seinem Auto unterwegs - als Scheinwerfer von VW Touareg aufleuchten, wird es brenzlig!

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare