Herzlos-Halter

Kassel: Frau verkauft Pferd - dann sieht sie Tier wieder - sofort Schock!

+
Ein riesiger Schrecken fuhr einer Frau nahe Kassel in die Glieder, nachdem sie ihr Pferd wiedergesehen hatte.

Schlimme Vorwürfe gegen einen Tierhalter: Der Mann soll Pferd Cloni viel zu wenig Futter gegeben haben. Die alte und neue Besitzerin ist geschockt.

Update 17.01: Dramatischer Unfall bei Kassel! 14-Jährige auf Schulweg getötet

Kassel - Eine Frau verkauft in der Nähe von Kassel (Kassel: Heizung fällt aus - da macht Vater von zwei Kindern fatalen Fehler!) ihr Pferd - als sie das Tier wiedersieht, bricht es ihr beinahe das Herz. Über den Vorfall berichten hna.de* und extratipp.com*.

Frau verkauft Pferd nahe Kassel - als sie Tier wiedersieht, bricht ihr Herz

Schlimmer Fall von Tierquälerei in der Nähe von Kassel (Kassel: Minderjährige nachts unterwegs - plötzlich schleicht sich Irrer an). Die Geschichte geht wie folgt: Eine junge Frau verkaufte Ende Dezember 2017 ihr Pferd an einen Mann. Der Preis für Cloni damals 500 Euro. Ein Jahr später, also Dezember 2018, erfährt die Frau über Umwege, dass ihr Pferd in schlechtem Zustand in einer Tierpension steht. Der Wallach ist abgemagert, außerdem ist ein Gelenk entzündet (Lesen Sie auch: Pferd grausam misshandelt - jetzt äußert Polizei dunklen Verdacht). Die junge Frau kauft Cloni zurück. Blöd: Der kranke Vierbeiner muss die Pension wegen Mietschulden des Vorbesitzers verlassen. 

Kassel: Bekam Pferd von zwischenzeitlichem Halter zu wenig Futter?

Nun wird es kompliziert: Die junge Frau findet einen anderen Unterschlupf für das Pferd in der Nähe von Kassel. Doch auch hier, wo der neue Besitzer das Tier zwischenzeitlich untergebracht hatte, hatte es Ärger wegen der Stallmiete gegeben. Der Mann, den hna.de Stefan F. nennt, kam den Zahlungen immer erst nach Aufforderung nach. 

Im Juli 2018 holte der Herzlos-Halter Cloni ab - um sich selbst um den Wallach zu kümmern. Anfang Dezember brachte Stefan F. das Pferd dann in eben jene Tierpension vom Anfang der Geschichte. Die Besitzerin der Stallung informiert die junge Frau über den schlechten Zustand des Pferdes und - so schließt sich der Kreis - Cloni kommt zu ihr zurück. Der Vorwurf, der nun im Raum steht: Hatte das Tier von seinem zwischenzeitlichen Halter zu wenig Futter bekommen?

Pferd Cloni hat nun ein neues Zuhause in der Nähe von Kassel

hna.de fragt bei Stefan F. nach, der die Vorwürfe zurückweist. Es handele sich um eine Intrige, um ihn "in die Knie zu zwingen". Klar ist: Ein zuständiges Veterinäramt in der Nähe von Kassel hatte wegen des Herzlos-Halters bereits gehandelt. Dieser wurde dazu verdonnert, für ausreichend Futter zu sorgen. Für Cloni heißt es Ende gut, alles gut: Das Pferd hat ein neues Zuhause gefunden. Dort kann das Tier in Ruhe zu Kräften kommen. Gerade heiß diskutiert: Frankfurt Zeil: Irrer hängt an Bettlaken im 4. Stock - es endet verheerend, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

hna.de* und extratipp.com* sind Teile des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare