Unbekannter erbeutete Geld und Schmuck und flüchtete

52-jähriger Schmuckhändler durch Schuss in den Kopf verletzt

+
Ein Unbekannter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler überfallen und ihn durch einen Schuss verletzt. Der Täter flüchtete. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ein Unbekannter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler überfallen und ihn durch einen Schuss verletzt. Der Täter flüchtete. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kassel - Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagabend einen 52-jährigen Schmuckhändler mit einem Schuss am Kopf verletzt. Wie die Polizei mitteilt, soll der Täter dem Geschäftsmann nach dessen Angaben eine größere Menge Bargeld und Schmuck geraubt haben. Der Räuber habe dem Mann aufgelauert, als dieser auf dem Heimweg gewesen sei. Die Polizei in Kassel ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und schweren Raubes.

Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter bleib bislang erfolglos. Der 52-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr bestehe nach Angaben der Polizei nicht. Weitere Informationen zum Thema sowie eine Täterbeschreibung lesen Sie bei hna.de*.

Axel Schürgels

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare