„Liebe Grüße in die Schweiz ...“

Twitter-User möchte Wetter-Rat von Kachelmann - der stellt prompt dessen Ehe infrage

Jörg Kachelmann
+
Der Wetter-Experte Jörg Kachelmann zeigt sich auf Twitter äußerst schlagfertig. 

Jörg Kachelmann erreichte am Wochenende die Frage eines Twitter-Nutzers. Der Wetter-Experte stellte daraufhin dessen Ehe infrage.

  • Der Wetter-Experte Jörg Kachelmann beantwortet auf Twitter gerne die Fragen seiner Follower. 
  • Am Wochenende erreichte den 61-Jährigen eine etwas spezielle Frage.
  • Bei seiner Antwort ging Kachelmann auch auf eine persönliche Ebene. 

Dass es Jörg Kachelmann auf der Plattform Twitter nicht an Schlagfertigkeit fehlt, dürfte schon seit Längerem bekannt sein. Immer wieder sorgt der Wetter-Experte mit seinen Tweets und mit öffentlichen Antworten auf die Fragen seiner Follower für Aufsehen und schafft es so auch, seine Gefolgschaft immer weiter zu vergrößern. Mittlerweile folgen dem Schweizer rund 144.000 Menschen auf der Plattform. Einige wenden sich bei Fragen rund um das Themengebiet Meteorologie an den Wetter-Experten

Kachelmann bekommt Frage über Wetter-Phänomen gestellt - seine Antwort hat es in sich 

So hat das auch ein Twitter-User am vergangenen Wochenende getan, der eine ganz besondere Frage an Jörg Kachelmann gerichtet hat. Die Frage des Nutzers bezog sich jedoch nicht alleine auf Wetterphänomene*. „Moin Herr Kachelmann und liebe Grüße in die Schweiz“, leitet der Twitter-User sein Anliegen ein und erläutert dann seine Frage. „Wieder mal das leidige Thema mit der Gattin, dass z.B. gekochte, gefüllte Paprikaschoten bei Gewitter sauer, bzw. gährig werden. Wir hatten dieses Phänomen schon mal. War das nun Zufall, oder ist da was dran?“

Wetter: Kachelmann antwortet forsch auf User-Frage und stellt dessen Ehe infrage

Eine klare, wenn auch eventuell etwas ungewöhnliche, Frage, die der Kachelmann -Follower hier stellt: Kann das Wetter* Einfluss auf den Geschmack von Lebensmitteln haben oder nicht? Die Antwort des Wetter-Experten, die kurz darauf folgte, fällt jedoch nicht weniger klar aus. Kachelmann hat diese Frage wohl nicht zum ersten Mal gehört. „Weil es immer wieder mal kommt: Lebensmittel wissen nicht, ob es Gewitter gibt oder nicht“, erklärt der 61-Jährige knapp und gibt dem Fragensteller anschließend noch einen Tipp, der über sein meteorologisches Fachgebiet hinaus geht. „Solche Dinge lassen es für viele Menschen zu Recht erwägenswert erscheinen, nochmal ausführlich in sich hineinzuspüren, wen man geheiratet hat und ob das eine sinnvolle Entscheidung war.“

Wetter: Jörg Kachelmann spottet über User-Frage - seine Reaktion überrascht

Zeigt Jörg Kachelmann hier, dass er nicht nur als Wetter-Experte, sondern auch als Beziehungsratgeber herhalten kann oder reagiert der 61-Jährige schon fast unverschämt? In den Kommentaren unter seinem Post legt Kachelmann sogar noch einmal nach. „Lassen Sie einfach Ihre Paprikaschoten durch einen Schamanen besprechen oder bewerfen Sie sie mit Zuckerkügelchen.“ Der Fragesteller fühlt sich von der forschen Antwort des 61-Jährigen jedoch offenbar nicht vor den Kopf gestoßen und reagiert mit Humor auf den Hinweis Kachlemanns, er habe sich womöglich die falsche Ehepartnerin ausgesucht. „Ist schon die richtige. Mit Abstrichen muss man rechnen“, schreibt der Twitter-User garniert mit lachenden Emojis. Eine Antwort auf seine Frage hat er ja ohnehin bekommen. 

Informationen zum aktuellen Wetter in Deutschland finden Sie hier. Am Wochenende um den 12. Juni zogen heftige Unwetter über Deutschland. Ein CDU-Lokalpolitiker wurde von einem Blitz erschlagen. Ihm konnte nicht mehr geholfen werden.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

fd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare