Junge (14) sticht Schulkameraden nieder

Lalendorf - Ein 14-Jähriger hat einen Altersgenossen mit einem Messer schwer verletzt. Die beiden Jungs prügelten sich zunächst. Als die Freundin des einen schlichten wollte, eskalierte die Situation.

Die beiden Jungen hätten sich am Montagmorgen in einer Schule in Lalendorf in Mecklenburg-Vorpommern geprügelt, teilte die Polizei mit. Als die Freundin des Messerstechers schlichten wollte und von einem Schlag getroffen wurde, sei der Streit eskaliert: Der Jugendliche stach dem anderen in den Bauch. Mit inneren Verletzungen schaffte es der Verletzte ins Schulbüro. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der andere Junge fuhr nach dem Streit zunächst mit dem Bus nach Hause. Etwa eine Stunde später wurde er dort vorläufig festgenommen. Auch das Messer konnte sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare