Anzeige wegen Exhibitionismus

Weihnachtswette: Unbekleideter Mann zielt mit Besen auf Polizisten 

Nach einer verlorenen Weihnachtswette droht einem Franzosen nun eine Strafe wegen Exhibitionismus.

Polizisten griffen den 24-Jährigen in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag splitterfasernackt vor dem Bahnhof der bretonischen Stadt Lamballe auf, wie die Gendarmerie auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. 

In der Hand hielt er einen Besen, den Stab richtete er "wie ein Gewehr" auf die Polizisten. Grund für die peinliche Situation um 03.30 Uhr morgens sei die verlorene Wette gewesen, hieß es weiter. Der junge Mann habe im Adamskostüm seinen Lieblingssport Biathlon nachahmen müssen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Exhibitionismus erstattet.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / Klaus-Dietmar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare