Forscher ausgezeichnet

Irre Forschung: Alligator inhaliert Helium und grölt – Fake-Nobelpreis für skurrile Studien vergeben

Ein Alligator liegt auf einer Sandbank.
+
Ein Alligator inhaliert Helium und grölt dann. Dafür gab es den Ig-Nobelpreis.

Der Ig-Nobelpreis ist eine satirische Auszeichnung, die an skurrile Studien und die Forscher dahinter vergeben wird. In diesem jahr gewann unter anderem ein Helium-Alligator.

Cambridge/USA – Seit dreißig Jahren wird der Ig-Nobelpreis vergeben. Eine satirische Auszeichnung für skurrile Studien und die Wissenschaftler, die dahinter stecken. In diesem Jahr ging die Ehrung unter anderem an Forscher, die einen Alligator Helium inhalieren und dann grölen ließen*, berichtet 24hamburg.de.

Es ist nicht die einzige Auszeichnung, die in der jüngsten Vergangenheit für Wirbel gesorgt hat. So erhielt beispielsweise Tim Mälzer einen Preis von Eckart Witzigmann dafür*, dass er besser reden als kochen kann. Und Deutschrapper Bonez MC verloste eine hart erarbeitete Goldene Schallplatte*, nur um sie auf Ebay wiederzufinden. Apache 207 arbeitet derweil schon am Diamantstatus* für einen Song. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare