Spektakuläre Sekunden im Video

Horror-Landung in Düsseldorf! „Xavier“ bringt Airbus A380 ins Wanken

Das wäre beinahe schief gegangen! In Düsseldorf hat ein Airbus A380 trotz Sturmtief „Xavier“ die Landung gewagt. Ein Video zeigt die dramatischen Sekunden.

Düsseldorf - Das Sturmtief „Xavier“ über Deutschland hat am Donnerstag mindestens sieben Menschen das Leben gekostet. Die Berliner Feuerwehr rief den Ausnahmezustand aus. Die Hamburger Feuerwehr forderte die Bevölkerung zeitweise auf, wegen des Sturms nicht vor die Tür zu gehen. Tausende Menschen in mehreren Großstädten hatten zeitweise Probleme, von der Arbeit oder der Schule nach Hause zu kommen, weil Busse und Bahnen nicht fuhren.

Auch in der nordrhein-westfälischen Großstadt Düsseldorf sorgte Tief „Xavier“ am Donnerstag für Chaos. Der extrem starke Wind stellte speziell die Piloten bei der Landung am Flughafen vor große Probleme. Ein Video zeigt, wie ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates noch in der Luft ins Wanken gerät und anschließend von der Landebahn abzukommen droht. Ein Horror-Szenario eines jeden Passagiers!

Den Piloten gelingt es dennoch, die Kontrolle über die riesige Emirates-Maschine zu behalten und sie abzubremsen. „Planespotter“ Martin Bogdan, der die spektakuläre Landung filmte und das Video auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichte, sagte gegenüber der Rheinischen Post: „Ich habe in den letzten Jahren Tausende von Landungen bei starkem Seitenwind auf vielen europäischen Flughäfen gefilmt. Aber diese Landung des Airbus A380 war extrem hart und ungewöhnlich.“

sk

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/Cargospotter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.