Niedersachsen

Hochwasserwelle erreicht Aller und Leine-Unterlauf

Die Hochwasserwelle hat am Sonntag die Aller und den Unterlauf der Leine erreicht.

Hannover - In Neustadt am Rübenberge in der Region Hannover wurde der Scheitelpunkt am Samstagabend mit 5,67 Metern erreicht, wie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Sonntag mitteilte. Am Pegel in Schwarmstedt im Heidekreis steige die Leine weiterhin, der NLWKN rechnet für diesen Sonntag mit dem Überschreiten der Warnstufe 3. Der steigende Trend an dieser Messstelle solle auch zu Wochenbeginn noch andauern. In der Aller steigen die Wasserstände ebenfalls an, in Celle werde die Meldestufe 3 noch am Sonntagabend erwartet. In Braunschweig, Hildesheim und Goslar entspannt sich die Lage, dort beginnt das Aufräumen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.