1. wa.de
  2. Deutschland & Welt

Hitzewelle in Europa: Wetter-Experten erwarten Temperaturen bis zu 50 Grad

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Die nächste Hitzewelle rollt nach Europa. In Spanien und Italien werden Temperaturen bis zu 50 Grad erwartet. Was Deutschland davon abbekommen könnte.

Hamm - Der Sommer scheint nun endgültig nach Europa zu kommen. Und das mit aller Macht. Dem Kontinent droht eine Rekordhitze. Besonders der Süden ist betroffen. Experten erwarten Temperaturen von fast 50 Grad. Die Hitzewelle könnte auch Deutschland erreichen.

ErdteilEuropa
Fläche10.180.000 km²
Bevölkerung746,4 Millionen (2018)
Bevölkerungsdichte75 Einwohner/km²

Hitzewelle in Europa: Fast 50 Grad in Spanien - auch Deutschland betroffen?

Bislang liegt der Temperaturrekord in Europa bei 48 Grad. Der hat seit nunmehr 44 Jahren Bestand. Im Jahr 1977 glühte in Griechenlands Hauptstadt Athen das Thermometer. Dieser Bestwert könnte am kommenden Wochenende von Samstag bis Montag eingestellt werden.

Orange über rot bis violett - ein Blick auf die Farbskala, die die möglichen Temperaturen voraussagen soll, lässt wohl den einen oder anderen verwundert die Augen reiben. Besonders an der Süd-Ost-Küste Spaniens werden unerträgliche Temperaturen vorausgesagt. Auch Spaniens Mittelmeerküste erwartet die erste Hitzewelle des Sommers, berichtet costanachrichten.com.

Hitzewelle in Europa: Temperaturen von knapp 50 Grad in Spanien und Italien erwartet

„Für den Raum Murcia gibt das DWD-Modell ICON-EU > 46 °C heraus. Ich schätze, rund 48 Grad sind möglich“, schrieb ARD-Wetter-Experte Karsten Schwanke bei Twitter. Auch auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca, wo es nun neue Corona-Regeln gibt, werden rund 40 Grad erwartet. Der Höhepunkt soll dann am Montag erfolgen, ehe die Temperaturen langsam zurückgehen.

Cora Richardson (7) kühlt sich im Rotary-Brunnen im Riverfront Park ab.
Hitzewelle in Europa: Rekord-Wetter in Spanien - auch Deutschland betroffen? © Tyler Tjomsland/dpa

Doch woher kommt die plötzliche Hitzewelle, die am Wochenende nach Europa zieht? Ein Hoch über Russland zieht die heiße Luft aus den Tiefdruckgebieten aus dem Süden an. Eines dieser Tiefs kommt aus der Sahara, welches weiterziehen wird in Richtung Spanien.

Ab Dienstag soll sich das Tief dann in Richtung Osten verlagern und somit nach Italien weiterziehen. Ob Ausläufer der Hitzewelle auch Deutschland und NRW erreichen, wo aktuell neue Unwetter mit Starkregen erwartet werden, halten die Experten für möglich. Zwar werden dann keine Temperaturen von fast 50 Grad zu erwarten sein. Eine kleine Hitzewelle in Deutschland könnte es dennoch geben. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare