Himalaya: Drittklässler besteigt Fünftausender

Kathmandu - Ein neunjähriger Junge aus Nepal hat als jüngster Bergsteiger einen Fünftausender bestiegen. Den Mount Everest zu bezwingen ist ihm von Seiten der Regierung allerdings untersagt.

Tsetan Sherpa habe den 5925 Meter hohen Mount Ramdung im Himalaya bezwungen, berichtete die “Himalayan Times“ am Freitag. Begleitet wurde er von seinem Vater. Die Sherpas sind eine Volksgruppe im Himalaya, viele von ihnen arbeiten als Bergführer.

Der Drittklässler Tsetan Sherpa will im kommenden April den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, besteigen. Die nepalesische Regierung verbietet jedoch Menschen unter 16 Jahren den Aufstieg auf den 8848 Meter hohen Gipfel, wie die Tourismusbehörde Nepals mitteilte. Allerdings hält den aktuellen Rekord des jüngsten Bergsteigers auf dem Mount Everest ein 13-Jähriger.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare