Trauriger Vorfall

Hund beißt Rehkitz tot - Tier muss noch stundenlang leiden

Ein Hund hat in Herten ein Rehkitz bzw. ein Bock-Kitz, also ein männliches Jungtier, totgebissen. (Symbolbild)
+
Ein Hund hat in Herten ein Rehkitz bzw. ein Bock-Kitz, also ein männliches Jungtier, totgebissen. (Symbolbild)

Im Hertener Schlosswald hat ein Hund ein Kitz totgebissen. Der zuständige Förster appelliert an die Spaziergänger und Hundebesitzer.

Herten - Wie 24VEST.de* berichtet, musste sich ein kleines Bock-Kitz quälen, bis es erlöst wurde. Ein Hund hatte das männliche Jungtier im Hertener Schlosswald gebissen.

Förster Matthias Klar und seine Mitarbeiter konnten dem Tier nicht mehr helfen. "Für alle Beteiligten war das schwer zu ertragen", schildert der Förster.

Die Polizei hatte den zuständigen Förster des Regionalverbandes Ruhr (RVR), Matthias Klar, verständigt. Rettungsversuche waren am Ende zwecklos. Nach etwa sechs Stunden verstarb das Bock-Kitz, berichtet Matthias Klar. Die inneren Verletzungen durch die Hundebisse waren tödlich.

Der Schlosswald in Herten ist ein Naturschutzgebiet. "Der Großteil der Hundebesitzer hält sich an die Regeln", sagt Förster Matthias Klar. Er appelliert an diejenigen, die das nicht tun: "Haltet Eure Hunde an der Leine!" Kontrolliert könnten sie nur auf der Hundeauslaufwiese toben. Alle anderen Weiden und Wiesen seien Tabu. *24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare