Dieter-Schwarz-Stiftung Heilbronn

Innovationsfabrik muss ausziehen: Das plant die Dieter-Schwarz-Stiftung in Heilbronn

Heilbronn: Innovationsfabrik zieht um - Dieter-Schwarz-Stiftung plant Großes
+
Aus der Innovationsfabrik in der Weipertstraße wird ab 2021 eine Programmierschule unter Schirmherrschaft der Dieter-Schwarz-Stiftung.

Aus der Innovationsfabrik in Heilbronn wird die Programmierschule 42. Drahtzieher ist die Dieter-Schwarz-Stiftung, die ihr Bildungsimperium erweitert.  

Heilbronn - Jetzt ist es offiziell: Der imposante Backsteinbau in der Weipertstraße in Heilbronn wird ab 2021 der Sitz einer renommierten Programmierhochschule mit vorerst 150 Studienplätzen und hochmodernen Standards. 

Hinter der Programmierschule mit Namen "42" steht niemand anderes als die Dieter-Schwarz-Stiftung, die damit ihr Bildungsimperium in Heilbronn weiter ausbaut. Die aktuell noch ansässige Innovationsfabrik in Heilbronn* muss ausziehen.

Aber warum fällt die Standortwahl ausgerechnet auf die beliebte Innovationsfabrik? echo24.de* forscht in der Geschichte des Heilbronner Backsteinbaus nach und stellt erstaunliches fest. * echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare