Opfer der eisigen Kälte

Obdachloser stirbt Kältetot - Mann erfriert und niemand bemerkt Todesdrama

+
Mitten in Hannover erfror ein 54 Jahre alter Mann.

Mitten in Hannover erfror ein obdachloser Mann, ohne dass es jemand bemerkte. Der 54-Jährige ist der erste Kältetote in diesem Winter in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

  • Ein obdachloser Mann ist in Hannover erfroren
  • Erster Kältetoter in der niedersächsischen Landeshauptstadt in diesem Winter
  • Niemand bemerkte die Notsituation des Obdachlosen
  • Er starb an den Folgen einer Unterkühlung

Hannover - Wie nordbuzz.de* berichtet, hat die niedersächsische Landeshauptstadt ihr erstes Kälteopfer 2019 zu beklagen. Nachdem er mitten in der Innenstadt unbemerkt die Nacht im Freien verbracht hatte, erlag der 54 Jahre alte Obdachlose am Montag, 21. Januar, den Folgen einer Unterkühlung.

Auch schlimm: Bei einem schweren Unfall mit zwei Polizeiautos im Einsatz hat ein Mannschaftswagen einen Streifenwagen gerammt und in einen U-Bahn-Eingang geschleudert. Sieben Polizisten wurden bei dem Unfall in Hannover teils schwer verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hannover: Obdachloser Mann erfriert unbemerkt in der Innenstadt

Der Mann erfror mitten am Kröpcke, einem zentralen Punkt im Stadtkern

Laut Polizei hatte der Mann bei eisiger Kälte die Nacht von Samstag auf Sonntag unter freiem Himmel am Kröpcke, einem zentralen Punkt in der Innenstadt Hannovers, verbracht. Erst am Sonntagmorgen fanden Passanten den am Boden liegenden Mann, der jedoch zu diesem Zeitpunkt noch ansprechbar war.

Verwunderung in Hannover: Polizei kontrolliert Mercedes, BMW und VW - Beamte handeln wegen Tuning-Details sofort

Erstes Kälteopfer 2019 in Hannover: Als Passanten den Mann fanden, war es zu spät

Bei dem Mann handelt es sich um das erste Kälteopfer in Hannover 2019 (Symbolbild)

Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus, wo der Mann jedoch an den Folgen einer Unterkühlung starb. Nach Angaben der Polizei gibt es keinerlei Anzeichen für Fremdeinwirkung oder Fremdverschulden. 

Wie verhalte ich mich richtig, wenn eine obdachlose Person augenscheinlich Hilfe benötigt?

Trotz diverser Hilfsprojekte wie dem Kältebuss erfrieren jeden Winter obdachlose Menschen
  • Sollte sich ein obdachloser Mensch in einer gesundheitlichen Notlage befinden oder nicht ansprechbar sein, sollte umgehend der Notruf gewählt werden
  • Die alarmierten Sanitäter entscheiden dann, wie der betroffenen Person geholfen werden kann
  • Sollte sich hinterher herausstellen, dass ein medizinischer Einsatz nicht von Nöten ist, müssen die Kosten keinesfalls übernommen werden.
  • Wichtig: Wer in einem offensichtlichen Notfall untätig bleibt, macht sich der unterlassenen Hilfeleistung strafbar.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere News aus Hannover:

Schrecklicher Verdacht: Taucher suchen vermisste Christa E. unter dem Eis

14-jähriger Junge fährt mit Auto der Eltern - sein Zustand schockiert die Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare