Nach Streit in Supermarkt

Jugendliche stechen Frau (24) nieder - Opfer nach Not-OP in kritischem Zustand

Es begann mit einer Auseinandersetzung im Supermarkt: Jugendliche sollen nahe Hannover eine junge Frau niedergestochen haben. Die beiden Tatverdächtigen sind 14 und 17 Jahre alt. Die Frau musste notoperiert werden.

Burgwedel - Nach einem Streit mit Jugendlichen in einem Supermarkt ist eine Frau in Niedersachsen auf offener Straße mit einem Messer niedergestochen worden. Die 24-Jährige kam am Samstagabend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihr Zustand war am Sonntagmittag noch kritisch, wie eine Polizeisprecherin sagte. Ein 17 und ein 14 Jahre alter Junge stehen unter Verdacht, auf die Frau eingestochen zu haben. Sie wurden kurz nach dem Angriff in Burgwedel bei Hannover gemeinsam mit einem 13-Jährigen festgenommen.

Streit begann im Supermarkt

Der Streit begann laut Polizei vermutlich in einem nahegelegenen Supermarkt. Dort waren die junge Frau und ihr 25 Jahre alter Begleiter mit dem 13- und dem 14-jährigen Jungen in Streit geraten, dann aber wieder auseinandergegangen. Auf dem Heimweg trafen sie wieder aufeinander. Zu den beiden Jungen war noch ein 17-Jähriger gestoßen. Alle drei sind nach Polizeiangaben syrische Flüchtlinge.

Es soll dann erneut zum Streit gekommen sein, in dessen Verlauf die junge Frau niedergestochen wurde. Die Angreifer konnten zunächst flüchten, wurden aber kurze Zeit später gefasst. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung waren am Sonntag noch unklar.

Die Polizei ermittelt gegen die 14 und 17 Jahre alten Jungen wegen versuchter Tötung. Der ältere von beiden sollte am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden, der jüngere ist wieder auf freiem Fuß. Der 13-Jährige wird derzeit als Zeuge in dem Ermittlungsverfahren geführt.

Lesen Sie auch

Spektakulär! Nach Überfall auf IKEA-Geldtransport: Fluchtfahrzeug ausgebrannt

Zwei Männer hatten am Samstag auf dem Parkplatz eines Ikea-Möbelhauses einen Geldboten mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Sie sind weiter auf der Flucht.

Zeitumstellung 2018 in Deutschland: Sommerzeit - Haben wir eine Stunde Schlaf gewonnen oder verloren?

Auch 2018 sorgt die Zeitumstellung auf Sommerzeit in Deutschland für Verwirrung. Haben wir eine Stunde Schlaf gewonnen oder verloren? Alle Infos hier.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Matthias Balk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion