Kurioser Klau in Hamburg

Dreister Schoko-Dieb: Mann klaut 59 Packungen Schokolade – “zum eigenen Verzehr”

+
Schoko-Dieb in Hamburg: Wie viele von den 59 Tafeln schafft er wohl auf einmal? (Symbolbild)

Am Hauptbahnhof Hamburg hat ein 32 Jahre alter Mann versucht, ganze 59 Packungen Schokolade auf einmal zu klauen. Seine Methode dafür war höchst kurios.

Hamburg – Da hat aber jemand einen süßen Zahn! Und jetzt allerdings auch ein Hausverbot: Am Rosenmontag verhielt sich ein Mann am Hauptbahnhof Hamburg auffällig. Er verließ fluchtartig einen Supermarkt dort.Außerdem war seine Jacke extrem ausgebeult

Schoko-Dieb in Hamburg: Edel-Süßigkeiten im Wert von 100 Euro

Polizisten, die gerade auf Streife spazierten, wurden jedenfalls misstrauisch und hielten den 32-Jährigen an. Laut Mitteilung der Polizei dann Folgendes: "Unter der Jacke kamen insgesamt 59 Packungen einer ‘Schweizer Traditionsschokolade’ zum Vorschein." 

59 geklaute Schokoladen: "zum eigenen Verzehr", sagte der Dieb in Hamburg

59 Tafeln! Der Beschuldigte gab an, dass er die Schokolade selbst essen wollte. Das wirft schon einige Fragen auf. Wann wollte er der Täter die alle essen? Hat er sich für verschiedene Sorten der Marke - Nuss, Marzipan oder Rosine - entschieden? Der Polizei zufolge hatte seine Beute einen Wert von etwa 100 Euro

Diebstahl in Hamburg: Gauner-Ehepaar am Hauptbahnhof

Es geht allerdings noch dreister: In Bremen hat vor Kurzem ein 18-Jähriger einen 77-jährigen Senior beklaut – der auf einen Rollator angewiesen war. Der Diebstahl einer Geldbörse ging allerdings nach hinten los, wie nordbuzz.de* berichtet. Und ebenfalls am Hamburger Hauptbahnhofwurde letzten Monat ein Gauner-Ehepaar auf frischer Tat in einer Parfümerie ertappt. Was die Polizei bei ihrer Durchsuchung fand, machte sprachlos! Nordbuzz.de* hat die Details. 

"Genuss-Dieb" in Hamburg: Strafverfahren wegen dreistem Schokoladen-Klau

Der ertappte Schoko-Dieb musste das Schokolade an einen Supermarkt-Mitarbeiter abgeben. In der Polizei-Mitteilung hat er nun den Stempel “Genuss-Dieb” weg. Neben Hausverbot in dem Supermarkt erwartet den 32-Jährigen jetzt ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare