Verkehrsunfall

Seniorin verliert Kontrolle über ihr Auto und gerät in den Gegenverkehr

Nach einem Unfall auf der Dorstener Straße in Haltern mussten drei Menschen ins Krankenhaus.
+
Nach einem Unfall auf der Dorstener Straße in Haltern mussten drei Menschen ins Krankenhaus.

Unter Alkoholeinfluss soll eine Seniorin aus Haltern am Donnerstagabend einen schweren Verkehrsunfall gebaut haben. Drei Menschen wurden verletzt.

Eine 81-jährige Autofahrerin hat in Haltern einen schweren Verkehrsunfall gebaut. Sie soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam sie von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Wie 24VEST.de* berichtet, stieß sie dort mit einer 49-jährigen Autofahrerin zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto der Seniorin in den Straßengraben. Das Auto der 49-Jährigen kam an einem Baum zum Stehen. Beide Fahrerinnen und der 17-jährige Sohn der 49-Jährigen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus. Da die Seniorin offensichtlich Alkohol getrunken hatte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. *24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare