"Gorch Fock" auf großer Tour

+
Auf dem Schulschiff der Deutschen Marine sollen 250 Rekruten in drei Etappen ihre Grundausbildung absolvieren.

Kiel - Das Marine-Schulschiff “Gorch Fock“ hat am Freitag seinen Heimathafen Kiel verlassen und Kurs auf Südamerika genommen. Es wird eine der längsten Fahrten des Seglers werden.

Die Ausbildungsfahrt soll nach mehr als 42 000 Kilometern erst im Juni nächsten Jahres enden und wird damit eine der längsten in der Geschichte des Großseglers sein.

Die "Gorch Fock" sticht in See (Archivbild).

Familienangehörige und Freunde nahmen am Vormittag Abschied von den Rekruten, die an Bord des Dreimasters ihre seemännische Grundausbildung absolvieren. Mehr als 250 Offizieranwärter werden in insgesamt drei Etappen den Südamerika-Törn mitmachen.

Die “Gorch Fock“ wird an den Feiern zum 200. Jahrestag der Unabhängigkeit Argentiniens und Uruguays von Spanien teilnehmen. Erstmals wird sie Kap Hoorn an der Südspitze Südamerikas umfahren.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare