Gericht verbietet Sex-Shop nahe Schule

Paris - Aus für den "Love-Shop" in Frankreich: Nach Auffassung der Richter hat der Sexspielzeug-Laden nichts in der Nähe einer Schule verloren und muss schließen.

Ein Pariser Gericht gab am Mittwoch einer kirchennahen Organisation mit dem Namen “Cler - Liebe und Familie“ Recht. Sie hatte die Schließung eines Sex-Shops gefordert, der 2008 nur 90 Meter entfernt von einer Schule eröffnet worden war.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die Organisation berief sich dabei auf ein im Jahr 2007 verschärftes Gesetz. Dieses verbietet den Verkauf und die Zurschaustellung von “pornografischen Objekten“ in weniger als 200 Metern Entfernung von einer Schule. In der Gerichtsverhandlung hatte der Betreiber des Pariser Ladens “Love Shop“ argumentiert, bei Sexspielzeug handele es sich keineswegs um pornografische Artikel. Er will nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP Einspruch gegen das Urteil einlegen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare