Aktuelle Coronaschutzverordnung

Keine Ausnahmen für Ungeimpfte: Eilantrag gegen neue Corona-Regel erfolglos

Corona-Regeln in NRW - 3G
+
In NRW herrschen in Freizeitbereichen aktuell die 3G-Regeln.

Die Corona-Regeln für Ungeimpfte in NRW werden zunehmend strenger. Einen Eilantrag gegen die PCR-Testpflicht in Diskos wurde jetzt abgelehnt.

In Nordrhein-Westfalen hält die Diskussion um die 3G- bzw. 2G-Regel weiter an. Für einen Besuch im Restaurant, Café oder bei einem Konzert reicht aktuell (13. September) der Nachweis über eine Corona-Impfung- oder Genesung oder ein höchstens 48 Stunden alter Corona-Schnelltest aus.
RUHR24* hat nun jedoch erfahren, dass ein Disko-Betreiber einen Eilantrag gegen die PCR-Testpflicht für Ungeimpfte eingereicht hat.

Der Mann aus dem Ruhrgebiet möchte seinen nicht immunisierten Gästen den Besuch auch mithilfe eines Schnelltests ermöglichen. Das OVG in Münster hat den Antrag jetzt allerdings abgelehnt. In Diskos sei die Ansteckungsgefahr viel größer, da dort zum Beispiel keine Maskenpflicht herrsche. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare