Nahe Baden-Württemberg

10 Stunden Nervenkrieg: Geiselnahme in Gefängnis im Elsass

In einem Gefängnis im Elsass haben zwei Häftlinge einen Wärter in ihre Gewalt gebracht, nach zehn Stunden aber aufgegeben. Der Bedienstete blieb unverletzt.

Ensisheim - Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend in Ensisheim bei Mulhouse an der Grenze zu Baden-Württemberg, wie das französische Justizministerium mitteilte. Den beiden schloss sich später ein dritter Mann an.

Einer der Insassen habe einem Wärter die Schlüssel entwendet und die Zelle von zwei weiteren Häftlingen geöffnet, berichtete die Regionalzeitung „Dernières Nouvelles d'Alsace“. „Das ist ein Häftling, der schon Erfahrung als Geiselnehmer hat“, sagte der zuständige Präfekt Laurent Touvet. Die Umstände des „schweren Zwischenfalls“ sollen nun aufgeklärt werden, hieß es vom Justizministerium weiter.

Was die Männer, die alle drei lange Haftstrafen absitzen, wollten, war zunächst unklar. Die letzte Geiselnahme in Ensisheim ist ein Jahr her. Damals hatte ein Insasse einen Psychologen sieben Stunden lang in seiner Gewalt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare