Tragödie in Urlaubsort 

Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder

Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.

Türkei - Das Drama ereignete sich am Freitag im Nordwesten der Türkei in der Stadt Akyazi. Dort sind fünf Menschen in einem Wasserpark ums Leben gekommen - darunter zwei Kinder und ein 12-Jähriger. Das berichtet telegraph.co.uk.

Die drei Kinder wurden leblos in einem Becken gefunden. Als der 58-jährige Parkmanager und sein 30-jähriger Sohn ins Wasser sprangen, um die leblos im Wasser treibenden Kinder zu retten, wurden sie ebenfalls getötet. Mitarbeiter des Wasserparks, der sich ca. 100 Kilometer östlich von Istanbul befindet, schalteten den Strom der Anlage ab. 

Alle fünf Personen wurden ins Krankenhaus gebracht, allerdings kam jede Hilfe zu spät. Nun ermittelt die Polizei, wie es zu dem tödlichen Stromschlag kommen konnte. Die Anlage soll über eine Einrichtung verfügen, die Stromschläge im Wasser verhindern sollte. 

mk

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare