Fuchsfamilie quartiert sich bei Polizei ein

Tartu - Eine Fuchsfamilie hat sich der Polizei in Estland einquartiert. Inzwischen durchstreunen sie das Verwaltungsgebäude auf der Suche nach Essen.

Tierische Untermieter bei der estnischen Polizei: Eine Fuchsfamilie hat sich in einem Verwaltungsgebäude der Behörden in Tartu einquartiert. Die Beamten hatten in der vergangenen Woche eine Füchsin beobachtet, als sie auf der Suche nach Nahrung das Gelände durchstreifte. Später wagten sich auch drei Fuchswelpen aus dem Gebäude, wie die Agentur BNS am Montag berichtete. In Estland erobern Füchse vermehrt Städte als neuen Lebensraum.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare