Und wie geht es weiter?

Satte 27 Grad! Wo es am Wochenende am wärmsten war

+
Da schmilzt das Eis recht schnell: Auch in Landsberg am Lech war am Sonntag strahlender Sonnenschein angesagt.

Warm, wärmer, Frühsommer: Ohlsbach im Westen Baden-Württembergs ist am Sonntag der wärmste Ort Deutschlands gewesen.

München - In dem Wein- und Ferienort stiegen die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf genau 27 Grad. So warm war es nirgendwo anders. Im Saarbrücker Stadtteil Burbach wurden 25,9 Grad gemessen. Das reichte für Rang zwei - gefolgt von Köln-Stammheim und Perl-Nennig im Saarland mit jeweils 25,8 Grad.

Die Meteorologen sprechen nach eigenen Angaben von einem Sommertag, wenn die Quecksilbersäule die 25 Grad überschritten hat. „Die höchsten Temperaturen werden zwischen 15.00 und 17.00 Uhr erreicht“, erklärte ein Sprecher des DWD. Ungewöhnlich seien die gemessenen Werte für diese Jahreszeit allerdings nicht. Sie erschienen wegen der vergangenen Kälteperiode jedoch ungewöhnlich.

Die nächsten Tage bleiben angenehm. Ob es an diesem Montag so warm wie am Sonntag wird, sei noch nicht ganz sicher, so der Sprecher: „Wir kommen nah an die Temperaturen. Aber es wird eng.“ Mit Frost oder Bodenfrost in der Nacht sei ab Dienstag vorerst nicht mehr zu rechnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.