Falsche Antwort

Freund findet ihre Spaghetti „OK“ - sie rastet komplett aus

+
Das Streitobjekt: Ein Teller Spaghetti.

Merrimack - Nachdem ein Mann die Spaghetti seiner Freundin als „OK“ bezeichnet hatte, rastete diese komplett aus. Die Situation eskalierte so sehr, dass die Polizei das Haus umstellte.

Das war wohl die falsche Antwort! In Merrimack, einem Ort im US-Bundesstaat New Hampshire, löste ein einfaches „OK“ nicht nur einen Beziehungsstreit, sondern auch einen Großeinsatz der örtlichen Polizei aus. 

Eine Frau kocht für ihren Freund Spaghetti und fragt diesen, wie sie ihm schmecken. Bis hierhin eine ganz normale Situation in einer Beziehung. Auch, dass der Mann auf die Frage mit einem kurzen „OK“ antwortet, erscheint zunächst nicht verwunderlich. Wie unter anderem das Nachrichtenportal NH1 berichtet, brachte aber genau diese Antwort ihres Freundes eine Frau im US-Bundesstaat New Hampshire zum totalen Ausrasten.

Schusswaffen in der Wohnung

Demnach schlug die Frau ihren Freund danach ins Gesicht sowie auf den Arm und verpasste ihm Kratzspuren an der Hand. Daraufhin flüchtete der Mann aus dem Appartement. Doch die Situation war damit noch lange nicht vorbei: Die Frau verriegelte hinter dem Mann die Wohnungstür und begann, ihre Wut an der Einrichtung auszulassen. 

Der Freund rief die Polizei, auch da sich in der Wohnung eine Pistole und ein Sturmgewehr befanden und er sich um die Sicherheit seiner Freundin sorgte. Als die Polizei eintraf, beschimpfte die Frau die Beamten aufs Übelste. Sie verwies dabei auch auf die Waffen und drohte, sich selbst zu verletzen und auf die Polizisten zu schießen, falls sie versuchen würden, in die Wohnung zu gelangen. Laut dem Polizeibericht warf die Frau dann Eigentum des Freundes auf den Parkplatz, auch einen Lautsprecher, mit dem sie das Fenster eines anderen Anwohners beschädigte.

Nach einiger Zeit brachen die Polizisten dennoch die Wohnungstür auf und überwältigten die Frau, die zuvor durch die noch verschlossene Wohnungstür gerufen hatte, dass sie die Waffen entsichert und damit schussbereit gemacht hätte.

Die Frau soll nach Angaben des Freundes eine bipolare Störung haben, also psychisch krank sein. Dennoch wurde wegen Sachbeschädigung, Bedrohung, rücksichtslosem Verhalten und häuslicher Gewalt Anklage gegen sie erhoben.

rs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare