Erinnerung verloren

Frankfurter Polizei löst Rätsel: Identität der Frau ist geklärt

+

In kurzer Zeit gingen bei der Kriminalpolizei so viele Hinweise ein, dass die Identität der zunächst Unbekannten nun zweifelsfrei geklärt werden konnte.

Update, 4. Juni, 22.45 Uhr: In kurzer Zeit gingen bei der Kriminalpolizei so viele Hinweise ein, dass die Identität der zunächst Unbekannten nun zweifelsfrei geklärt werden konnte. Es handelt sich um eine 42-Jährige aus Heilbronn. Wie die Dame in die hilflose Lage geraten konnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Anhaltspunkte für eventuelle strafbare Handlungen in diesem Zusammenhang haben sich bisher nicht ergeben.

Erstmeldung, 4. Juni, 15.40 Uhr: Frankfurt - Die Polizei steht vor einem Rätsel. Am 21. Mai suchte eine orientierungslose Frau beim 1. Polizeirevier in Frankfurt Hilfe, da sie jede Erinnerung verloren hatte und nicht mehr wusste, wer sie ist. 

Da bis heute keine Hinweise zu der Identität der Frau ermittelt werden konnten, hat die Polizei einen öffentlichen Aufruf gestartet und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. 

So wird die Frau beschrieben – Wer kann Hinweise zu ihrer Identität geben?

Die Frau ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat kurze, krause Haare dunkler Farbe und eine schlanke Figur. Sie hat diverse Tätowierungen, unter anderem "Noa Elisa" auf dem linken Unterarm sowie vermutlich die Initialen "P.B.". Sie spricht englisch und deutsch. 

Die Polizei fragt nun: Wer kennt diese Frau und kann Hinweise zu ihrer Identität geben? Wer etwas weiß, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75553111 zu wenden.

msb

Lesen Sie auch auf fnp.de*

Dramatisch: In Frankfurt müssen Fensterputzer aus dem 31. Stock gerettet werden: Zwei Fensterputzer in Frankfurt mussten von der Feuerwehr aus dem 31. Stock eines Hochhauses gerettet werden - während ein Unwetter aufzog.

Junge Männer fahren mit säckeweise Cannabis durch Offenbach - dann kommt die Polizei: Sagenhafte sieben Kilo Cannabis hat die Offenbacher Polizei bei einer Routinekontrolle sichergestellt.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare