Im Terminal 1 verlor sich ihre Spur

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

+
Das Ehepaar galt seit Mittwoch (16. Januar) als vermisst.

Die Polizeibeamten aus Frankfurt und Dinslaken gingen unlängst einem mysteriösen Vermisstenfall nach. Von einem älteren Ehepaar fehlte bislang jede Spur. Nun hat die Polizei Neuigkeiten.

Update vom 17. Januar, 19 Uhr: Wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte, konnte der Aufenthaltsort des Ehepaars ermittelt werden. Die beiden sind wohlauf.

Frankfurt: Ehepaar vermisst - Das war die Erstmeldung

Hessen/Frankfurt - Seit Mittwoch (16. Januar) wurde ein älteres Ehepaar vermisst. Die beiden wurden zuletzt am Frankfurter Flughafen im Ankuftsbereich des Terminal 1 gesehen. Seither fehlte von den beiden jede Spur, wie fnp.de* berichtet. 

Frankfurt Flughafen: Flugzeug des verschwundenen Ehepaars landete um 6.30 Uhr

Der 88-Jährige und seine 71-jährige philippinische Ehefrau waren am Mittwoch gegen 6.30 Uhr am Flughafen in Frankfurt am Main gelandet. Beide wollten ursprünglich ins Saarland fahren, entschieden sich dann jedoch, Verwandte in Dinslaken zu besuchen. Dafür wollten sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, insbesondere einen Zug über Duisburg nehmen.

Seither hatte die beiden niemand mehr gesehen.

Weitere Vermissten-Meldungen:

Seit Silvester wird ein junger Mann aus Lübeck vermisst. Die Familie sucht verzweifelt nach Lebenszeichen. 

Und auch von einer 17-jährigen fehlt jede Spur. Das Mädchen benötigt dringend Hilfe - die Polizei sucht mit Hochdruck

Mädchen (16) aus Hamburg war eine Woche vermisst - jetzt hat Polizei wichtige Botschaft

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare