9/11: FBI zeigt erstmals Beweisstücke

1 von 10
Ein Museum stellt erstmals vom FBI während der Ermittlungen zu den Terrorangriffen des 11. September 2001 zusammengetragene Beweisstücke aus.
2 von 10
Mit dem Handy (r) telefonierte der damalige Bürgermeister von New York, Rudolph Giuliani.
3 von 10
Diese Uhr hing im Pentagon von Washington. Als dort am 11. September 2001 ein Flugzeug einschlug, blieb sie stehen. 
4 von 10
Diese deformierten Münzen wurden nach den Anschlägen im Pentagon gefunden.
5 von 10
Das Teil wurde in der Nähe des Wracks von Flug 93 sichergestell. Die Maschine war bei Shanksville abgestürzt.
6 von 10
Das Bild erinnert an den Feuerwehrmann Isaac Ho'opi'i.
7 von 10
Ein verformter Stahlträger, der nach den Anschlägen auf das Pentagon übrig blieb.
8 von 10
Die Navy-Uniform wurde von David Thomas getragen, als er einen Kollegen rettete. 
9 von 10
Einige Erinnerungsstücke auf einem Tisch.

Washington - Ein Museum stellt erstmals vom FBI während der Ermittlungen zu den Terrorangriffen des 11. September 2001 zusammengetragene Beweisstücke aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.