„Unkenntnis städtischer Ökosysteme“

Forscher macht diese überraschende Entdeckung nahe dem Eiffelturm

+
Der Trüffel wurde eingehend untersucht.

Ein Forscher hat auf dem begrünten Dach eines Hotels unweit des Pariser Eiffelturms einen Trüffel entdeckt.

Paris - Dieser Fund unter einer Weißbuche sei eine Premiere in der Hauptstadt, teilte das Museum für Naturgeschichte am Freitag mit.

Es handele sich um einen essbaren wilden Trüffel der Sorte Tuber brumale. Er wachse üblicherweise in denselben Regionen wie der schwarze Périgord-Trüffel. „Diese Entdeckung unterstreicht die derzeitige Unkenntnis städtischer Ökosysteme(...)“, schrieb das Museum.

„Welches sind die besonderen mikroklimatischen Bedingungen, die es ihm (dem Pilz) erlaubt haben, sich am Fuß des Eiffelturms zu entwickeln?“, schrieb das Museum mit Hinweis auf noch ungeklärte Fragen. Trüffel sind selten und gehören zu den teuersten Delikatessen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare