Boeing sorgt für Aufregung

Schreckmoment auf dem Flughafen Luxemburg

Luxemburg - Eine Boeing 737 hat auf dem luxemburger Flughafen für einen Schreckmoment gesorgt: Sie war über die Startbahn hinaus gefahren. Der Airport wurde gesperrt.

Nach dem missglückten Rangiermanöver einer Boeing 737 ist der Luxemburger Flughafen am Mittwochabend für zwei Stunden gesperrt worden. D

as Flugzeug der Fluggesellschaft Luxair sei beim Aufstellen für den Start über die Start- und Landebahn hinausgefahren, teilte die Luftfahrtbehörde des Großherzogtums in Luxemburg mit. Alle Passagiere und die Crew blieben unverletzt. Das Flugzeug habe keinen Schaden genommen.

Ratte an Bord! Die zehn tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Der Flughafen wurde zwischen 19.38 und 21.45 Uhr gesperrt, damit Einsatzkräfte die Boeing von der Startbahn wegziehen konnten. Die Luxair-Maschine sollte nach Frankfurt fliegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare