Kinder bereits schweißgebadet

Feuerwehr befreit zwei Kleinkinder aus völlig aufgeheiztem Auto

Nach dem Tod von zwei Kleinkindern in den USA musste jetzt auch die Feuerwehr in Leipzig zwei Kleinkinder aus einem völlig aufgeheizten Auto befreien.

Erst letztens starben in Kerrvilee, USA, zwei Kinder im Auto, nachdem die Mutter Amanda Hawkins (19) die beiden unfassbare 15 Stunden lang allein ließ. Nun musste auch die Feuerwehr in Leipzig zwei Kleinkinder aus einem völlig aufgeheizten Auto befreien. Eine Passantin alarmierte am Samstag die Rettungskräfte, nachdem sie die beiden zwei und drei Jahre alten Kinder in dem Wagen bemerkte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Feuerwehrleute öffneten die Scheibe am Beifahrerfenster und holten die bereits schweißgebadeten und schreienden Kinder heraus. Der 29-Jährige Vater und die 23-jährige Mutter erklärten später, sie hätten den Jungen und das Mädchen nur zehn Minuten im Auto allein gelassen. Die beiden Kinder, die den Angaben zufolge Winterkleidung trugen, wurden ärztlich untersucht. Von Amts wegen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

nm/afp

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare