Falsche Nachrichten von Paketdienst im Umlauf

Frankfurt/Main - Vor Weihnachten warten wieder viele sehnsüchtig auf ein wichtiges Päckchen. Bei Versandbenachrichtigungen, die über E-Mail eingehen, sollten sie aber besser zweimal hinsehen.

Wie die Sicherheitsfirma G Data berichtete, kursieren derzeit auch gefälschte Mitteilungen, die vorgeben, vom Paketdienst UPS zu kommen. Die angegebene Paketverfolgungsnummer sei aber ungültig, erklärte G Data.

Der in der Mail angegebene Link zeige angeblich auf eine UPS-Seite, in Wahrheit leite er ahnungslose Nutzer jedoch auf eine Screensaver-Datei. Nach Erkenntnissen der G Data SecurityLabs stecken hinter der aktuellen Kampagne die Betreiber des sogenannten ZeuS-Botnetzes.

Der Screensaver versuche, weiteren Schadcode von diversen anderen Servern herunterzuladen, heißt es.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare