Tanklager komplett ausgebrannt

Chempark Leverkusen: Neue Bilder zeigen die Wucht der Explosion

Die Feuerwehr ist nach der Explosion im Tanklager im Chempark Leverkusen im Einsatz.
+
Die Feuerwehr ist auch am Mittwoch noch mit Nachlöscharbeiten am Chempark Leverkusen beschäftigt.

Der Chempark Leverkusen hat nach der Explosion die ersten Fotos des ehemaligen Tanklagers veröffentlicht. Sie zeigen das Ausmaß der Katastrophe.

Leverkusen – Nach der Explosion im Chempark Leverkusen* ist von dem ehemaligen Tanklager im Entsorgungslager Bürrig nicht mehr viel übrig geblieben. Der Betreiber Currenta hat am Mittwochmittag die ersten Bilder von der Unfallstelle geteilt, welche das Ausmaß der Zerstörung gut zeigen.
Auf 24RHEIN* sehen Sie weitere Fotos der Verwüstung im Chempark Leverkusen.

Nach dem tragischen Unglück im Chempark Leverkusen wurden bereits zwei Tote gefunden. 31 weitere Menschen wurden verletzt und fünf Personen werden noch vermisst. Jedoch besteht laut Chempark-Leiter Lars Friedrich eher geringe Hoffnung, diese noch lebend zu finden. Aufgrund der weiteren Nachlöscharbeiten gestaltete sich die Suche bisher schwierig. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare