Rauchwolke über der Stadt

Explosion im Chempark in Leverkusen: Warnstufe „extreme Gefahr“

Eine dunkle Rauchwolke steigt über dem Chemiepark auf. Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr sind im Einsatz.
+
Die Feuerwehr ist aktuell am Chempark in Leverkusen im Einsatz. Dort hat es am Dienstagvormittag eine Explosion gegeben.

Im Chempark in Leverkusen hat sich am Dienstag eine Explosion ereignet. Die Ursache ist unklar. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten.

Leverkusen – Aus noch unbekannter Ursache kam es im Chempark in Leverkusen* zu einer Explosion. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten. Vor Ort lösten Sirenen aus, auch die Warnapp Katwarn veröffentlichte eine Gefahrenmeldung. 24RHEIN* berichtet, was über die Explosion in Leverkusen im Chempark bekannt ist*.

Das Ereignis wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in die Warnstufe „Extreme Gefahr“ eingeordnet. Vor Ort sind die Werksfeuerwehr sowie Luftmessungswagen im Einsatz. Auf Fotos sind dunkle Rauchwolken über dem Bereich zu sehen.
Was Anwohner jetzt beachten müssen, berichtet 24RHEIN.*
*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare