Erdrutsch: A7 weiter blockiert - Verkehrschaos

+
Auf eine abgerutschte Böschung an einer Brücken-Baustelle blickt ein Vermessungsarbeiter am Montag an der A7 bei Göttingen. Wegen des Erdrutsches und des Verdachts auf eine Fahrbahnabsenkung musste die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt werden.

Göttingen - Ein Erdrutsch an der Autobahn A7 Kassel-Hannover hat am Dienstag bei Göttingen ein Verkehrschaos ausgelöst. Die Autobahn war in Richtung Norden weiterhin voll gesperrt.

Die Strecke ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in Deutschland. Am Montag war eine Böschung unterhalb der Autobahn abgerutscht. Am Mittag wollen Experten entscheiden, wann die Strecke wieder freigegeben werden kann. Alle Umleitungen seien verstopft, sagte ein Polizeisprecher. Eine der Hauptausweichstrecken, die B3 bei Nörten-Hardenberg, war obendrein nach einem Lkw-Unfall zeitweise ebenfalls gesperrt.

Das sind die nervigsten Autofahrer

Das sind die nervigsten Autofahrer

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare