Droge lag säckeweise herum 

Beim Strandspaziergang: Mann findet 80 Kilo Koks

Tokio - Viel Schnee am Strand: Bei einem Strandspaziergang südlich von Tokio ist ein Japaner auf 80 Kilogramm Kokain im Wert von mehreren Millionen Euro gestoßen.

Beim Strandspaziergang in der Nähe von Tokio hat ein Japaner Kokain mit einem Schätzwert von 35,5 Millionen Euro entdeckt. 80 Kilogramm der Droge seien in mehreren Säcken abgepackt und zusammen an einer Boje festgebunden gewesen, berichteten die Nachrichtenagentur Jiji und andere japanische Medien am Donnerstag. Die Polizei vermute daher, dass Drogenschmuggler auf hoher See die Ladung verloren hätten.

Bei dem Finder handelte es sich den Berichten zufolge um einen älteren Mann, der an dem Strand südlich der japanischen Hauptstadt unterwegs war. Die Polizei wollte dazu keine Stellungnahme abgeben.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare