Amtliche Warnung

DWD warnt: Dauerregen über Köln – Rheinpegel steigt

in Mann steht mit Regenschirm an der Freitreppe am Rheinufer, die ein Stück überflutet ist.
+
In Deutz ist der Kölner Rhein bereits über die Ufer geschwappt.

Trübe Aussichten in Köln: Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis Donnerstag vor ergiebigem Dauerregen. Der Pegel des Rheins steigt bereits leicht.

Köln – Der Start in den Dienstag war bereits nass, der Blick auf die Vorhersage für Köln* bringt kaum Besserung: Dauerregen. Dazu veröffentlichte der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Unwetterwarnung, die bis Donnerstag, 6 Uhr, gilt. Und damit zwei Tage lang „ergiebigen Dauerregen“ nach Köln bringen kann. Zwar gibt es immer wieder Unterbrechungen, doch es werden Niederschlagsmengen zwischen 60 und 90 Liter je Quadratmeter erwartet. Hinzu kommen mehrere, teils gewittrige Starkregengebiete, so der DWD.

Dadurch können Straßen überflutet werden, an Bächen und kleineren Flüssen ist Hochwasser möglich. Der Rhein in Köln* verzeichnet bereits einen leichten Anstieg des Pegels. In Köln-Deutz ist der Rhein bereits übers Ufer getreten. 24RHEIN berichtet*, wie sich die Unwetter-Lage in Köln entwickeln könnte*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare