Extrem-Tuning

Polizei zieht VW Golf GTI raus: Das heftige Tuning schockt sogar erfahrene Beamte

+
Die Polizei hält in Düsseldorf einen VW Golf GTI an. Das Extrem-Tuning schockt sogar erfahrene Beamte.

Die Polizei hält einen VW Golf GTI an. Das Extrem-Tuning schockt sogar erfahrene Beamte.

Düsseldorf - Heftiger Tuning-Vorfall in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen), der auch in hessischen Autoforen diskutiert wird: Die Polizei hielt einen 26-Jährigen in seinem VW Golf GTI (Polizei an roter Ampel - was VW Golf GTI Fahrer macht, ist unfassbar) an - so viel illegales Tuning schockte sogar erfahrene Beamte. Darüber berichtet extratipp.com*.

Polizei Düsseldorf hält VW Golf GTI an

Der Vorfall mit dem getunten VW Golf GTI hatte sich bereits Anfang November ereignet. Die Polizei Düsseldorf veröffentlichte die Pressemeldung jedoch erst kürzlich. Was war passiert? Die Beamten fischten den auffällig modifizierten Wagen aus dem Verkehr. Der 26 Jahre Fahrer begrüßte die Polizei mit den Worten: "Alles eingetragen, Herr Wachtmeister."

Düsseldorf: VW Golf GTI nicht nur mit einem Mangel

Das ist der VW Golf GTI, den die Polizei Düsseldorf aus dem Verkehr gezogen hat.

Aber weit gefehlt! Der junge Mann hatte nicht nur die Höhe seines VW Golf GTI verstellt, sondern auch im Motorraum mächtig gepfuscht. Außerdem war die Auspuffanlage viel zu laut, eine Messung ergab einen Wert von 91 Dezibel. Nächster Eingriff: 

Die Originalsoftware wurde durch illegales Chiptuning ausgetauscht. Grund genug für die geschockten Beamten der Polizei Düsseldorf, den Wagen sofort aus dem Verkehr zu ziehen.

Fahrer des VW Golf GTI erwartet Anzeige der Polizei Düsseldorf

Das Ende vom Lied: Der VW Golf GTI landete bei einem Düsseldorfer Prüfer. Der Fachmann stellte fest, dass der Wagen aufgrund des illegalen Tunings statt der eingetragenen 235 PS nun 318 Pferdestärken hatte. Den 26 Jahre alten Besitzer des VW Golf GTI erwarten nun eine Anzeige. 

Über diesen Vorfall staunen dieextratipp.com*-Leser außerdem am Donnerstag: Polizei stoppt Vater und Tochter in Mercedes - plötzlich passiert es.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare