Post bei Facebook

Ein DHL-Paketbote stellt dieses Päckchen an einem Ort ab, der äußert dumm ist

Man kann nur spekulieren, was sich der Mitarbeiter bei dieser Paketzustellung wohl gedacht hat - oder ob er überhaupt gedacht hat. Dieser amüsante Hilferuf lässt einen nur schmunzeln...

Bad Soden am Taunus - Ein Post auf der Facebook-Seite von DHL sorgt Ende September für viele Lacher. Fabian Gärtig erläutert in seinem Beitrag nämlich ein Problem ganz besonderer Art. Als er sein Paket, welches ihm ein Mitarbeiter des Lieferdienstes zustellte, von draußen holen wollte, bemerkte er: Der Weg nach draußen war versperrt. Auf dem Foto wird das Debakel deutlich:

Der Paketbote hat sich für den Abstell-Ort des Päkchens etwas einmaliges einfallen lassen. Anstatt es einfach vor die Tür zu stellen, quetscht er es zwischen Türgriff und Tür, sodass sich diese nicht mehr öffnen lässt. 

Daraufhin verfasst Fabian Gärtig seinen Hilferuf und veröffentlicht ihn auf Facebook. Er hofft auf das Erscheinen eines freien Mitarbeiters, der ihm sein Päkchen überreichen kann. Dem Express zufolge, kam diese Art von Hilfe leider nicht - aber dafür eine, die der amüsanten Geschichte noch den letzten Schliff verpasst: „Ein Freund hat für mich das Paket aus der Tür genommen (wohlgemerkt im Bademantel!) und mir so ein Ausstieg aus dem Fenster erspart.“

nb

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.