„Bitte tun Sie unserem Kollegen nichts!“

Was war denn da los? Polizei Dresden meldet gestohlenen Beamten

„Beamter und Geld aus Büro gestohlen“: Diese Meldung der Dresdner Polizei sorgte am Dienstag für Rätselraten.

Dresden - Ein einzelner Buchstabe macht manchmal den Unterschied: Die Dresdner Polizeidirektion hat am Dienstag den Verlust eines Beamten gemeldet - durch Diebstahl. „Beamter und Geld aus Büro gestohlen“, meldete die Behörde am Vormittag. Gemeint war ein Beamer. 

Die Kollegen aus dem sächsischen Innenministerium griffen die Steilvorlage auf und twitterten umgehend: „Polizist entwendet! Großfahndung läuft. (...) An die Entführer: Bitte tun Sie unserem Kollegen nichts! An den Kollegen: Wir holen dich da raus!“ 

Auch die Polizeidirektion Dresden nahm es mit Humor: „Kleiner Tippfehler, große Wirkung“, hieß es in der Korrektur.

Noch mehr Meldungen zum Schmunzeln:

Grünen-Politiker auf Zug-Toilette gefangen: Statt um Hilfe zu rufen, macht er das

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare