Zoo in Arnheim

Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot

Ein tragischer Vorfall hat sich in einem niederländischen Zoo ereignet. Völlig unerwartet hat dort ein Löwe hat eine Löwin tot gebissen.  

Arnheim - Die Tiere hätten zuvor vor den Augen der Besucher miteinander gekämpft, teilte der Burgers' Zoo in Arnheim am Dienstag mit. Was genau sich der tragische Vorfall zugetragen hat, ist unklar. An der Stelle, an der die Löwin tot gefunden worden war, hingen keine Kameras und waren auch keine Mitarbeiter anwesend. Die letzten zwei Nächten hätten die beiden Löwen, nach Angaben des Zoo‘s, noch sehr ruhig und friedlich miteinander verbracht und sogar gegenseitig Körperwärme gesucht.

Kampf um die Rangordnung?

Dass Löwen miteinander kämpften, sei nicht ungewöhnlich, erklärte der Zoo im Osten des Landes nahe der deutschen Grenze. „Aber oft ist das spielerisch, und ein tödliches Ende ist sehr selten.“ Der männliche Löwe wurde in dem Zoo geboren. Das Weibchen war vor einigen Jahren aus einem anderen Zoo gekommen. Es stand nach Angaben des Zoos auf dem niedrigsten Platz in der Rangordnung.

Vor den Augen der Zoobesucher

Grausame Szenen haben sich in einem Zoo im ostchinesischem Changzhou ereignet. Ein Esel wurde dort bei lebendigem Leib in ein Gehege voller hungriger Tiger geworfen

dpa/ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.