#spreadlove-Aktion: Liebe gegen Rassismus

Dieser Mann tätowierte schon 190 Mal das gleiche Motiv - gratis

+
Emrah „Lausbub“ will friedlich gegen Rassismus demonstrieren.

Heilbronn - Der Tätowierer Emrah, Künstlername „Lausbub“, will gegen den immer stärker aufkommenden Rassismus in der Welt demonstrieren. Dafür hat er die Aktion „spread love“ ins Leben gerufen.

Der Heilbronner Tätowierer Emrah „Lausbub“ hat genug von der aktuellen politischen Lage. Egal ob Deutschland, Frankreich, die Türkei oder die USA - Emrah möchte ein Zeichen setzen gegen den großen Rechtsruck in der Gesellschaft. So wurde Emrah quasi zum Anführer einer friedlichen Revolution: Jedem, der will, tätowiert der Heilbronner Lausbub mit türkischen Wurzeln den Schriftzug „spread love“ - und zwar kostenlos. Mittlerweile tragen 190 Menschen die Friedensbotschaft auf ihrem Körper. Lesen Sie hier die ganze Geschichte und klicken Sie sich durch die Bilder auf unserem Partnerportal echo24.de.

kah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare