Dicker Bauch verdoppelt Sterberisiko

Chicago - Ein dicker Bauchumfang bei Männern ab 120, bei Frauen ab 110 Zentimetern verdoppelte das Sterberisiko. Das hat eine Langzeitstudie in den USA ergeben.

Eine weite Taille steigert das Sterberisiko. Gefährdet sind sogar normalgewichtige Menschen, wie eine Langzeitstudie an mehr als 100.000 Männern und Frauen ab 50 Jahren zeigt. Im Lauf der insgesamt neunjährigen Untersuchung starben rund 15.000 Teilnehmer.

Ein dicker Bauchumfang bei Männern ab 120, bei Frauen ab 110 Zentimetern verdoppelte das Sterberisiko. Überraschenderweise fanden die Forscher diese Gefahr sowohl bei den Teilnehmern mit hohem als auch mit niedrigem Body-Mass-Index (BMI).

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

So viele Kalorien stecken in unseren Lebensmitteln

Bei normalgewichtigen Frauen steigerte eine weite Taille die Mortalität sogar besonders stark. Die Mitarbeiter der Amerikanischen Krebsgesellschaft erklären das Risiko in der Zeitschrift “Archives of Internal Medicine“ damit, dass der Umfang in erster Linie von Fettpolstern im Bauchraum abhängt. Dieses Fett gilt als schädlicher als der direkt unter der Haut liegende Speck.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare