Serfaus

Lawinenunglück in Österreich: Deutscher Skifahrer stirbt

+
Rettungskräfte am Pezid in Serfaus (Österreich). Ein Toter bei Lawine in Österreich

Tragisches Unglück in Serfaus: Ein deutscher Skifahrer ist in Österreich in einer Lawine ums Leben gekommen. 

Serfaus - Der Mann, dessen Alter und genaue Herkunft zunächst nicht feststanden, war nach Angaben der Bergbahnen mit einem anderen Skiläufer abseits der Piste in Serfaus (Bezirk Landeck) unterwegs. Der Tourist konnte nach rund 30 Minuten geborgen werden. Sofort eingeleitete Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos, teilten die Bergbahnen weiter mit. 

Lawine selbst ausgelöst?

Der Begleiter wurde nur teilweise verschüttet und konnte unverletzt befreit werden. Die rund 150 Meter lange und 70 Meter breite Lawine war am Mittag wahrscheinlich von den beiden selbst losgetreten worden. Nach den jüngsten Schneefällen herrscht vielerorts in Österreich erhebliche Lawinengefahr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare